Melt & Feel

Enkaustik - Wax Painting - Wachsmalerei

Ich liebe es die Essenz des Lebens mit all seinen Erscheinungsformen zu erforschen. Insbesondere fasziniert mich die Arbeit mit Wachs. 

Vor über 10 Jahren habe ich zum ersten Mal das Malen mit Wachs mit einem sogenannten Maleisen kennengelernt. 
Nach einer sehr herausfordernden Zeit in meinem Leben konnte ich durch das regelmäßige Malen mit den farbintensiven und leuchtenden Bienenwachs die Verbindung zu meinen Gefühlen und zu meinem Wesenskern wieder erlangen und stärken.

Über viele Jahre habe ich das Wachsmalen zu meiner Meditationspraxis gemacht. Ich trete bewusst in einen Art Zustandsveränderung (Trance/Flow), um die Dinge aus anderen Blickwinkeln zu erkennen, mich inspirieren zu lassen, mich und in Verbindung zum großen Ganzen zu erleben und zu verstehen. 

Im Jahre 2016 fing ich an mich mit der traditionellen Enkaustik Technik auf verschiedenen Malgründen auseinander zu setzen.

Oft ähneln die Arbeiten Gebilden aus einer anderen Galaxie und sind Verarbeitungen meiner Gedanken und Gefühle. 
Abstrakte Werke eröffnen dem Betrachter unerwartete Möglichkeiten neue Verbindungen zu sich selbst und seiner Umwelt zu finden.

Seit 2016 lade ich regelmäßig Menschen in ihre eigenen intuitiven Malprozesse ein, um ihr kreatives Potenzial zu entfalten.

Gefühlswelten in Wachs

Ein Auszug aus meinem Malprozess

Malen mit Wachs ist pure Lebendigkeit, ein Ineinanderfließen von Gefühlen und Gedanken, ein Tanz aus Loslassen, Annahme und Hingabe, ein Erforschen aus Körperlichkeit und dessen Transzendenz.

Wenn ich male, nehme ich mir Zeit für mich selbst, verbinde mich mit meiner Innenwelt und gebe mich dem Malprozess vollkommen hin.

Ich begebe mich auf eine Reise und finde mich in feurigen Abenteuern, verhüllenden Schleiern, berauschenden Tiefen, vibrierenden Tänzen, organischen Gewebsstrukturen, kosmischen Gefilden, anmutiger Poesie, genussvollen Abgründen und befreienden Weiten wieder.

Jede Reise hält eine Kostbarkeit bereit. Ich öffne mich für die Botschaften, die mich erreichen wollen und schöpfe aus der Kraft des Selbst-Bewusst-Werdens. 
 

Das Auftragen von geschmolzenem Wachs verbindet, füllt, nährt, überlagert, verdeckt.

Das Abtragen von erkaltetem Wachs löst, befreit, deckt auf, erweckt Neugier. 

Wenn ich male, lasse ich mich treiben, fließen, verliere mich und lasse mich neu finden.